Weihnachtsgrüße vom Karunai-Team 

Liebe Karunai-Unterstützerinnen und Unterstützer, 

der Advent ist für uns auch immer die Zeit der Weihnachtspost aus Indien. In den kommenden Tagen werden wir wieder die Briefe der Mädchen lesen und sortieren und sie zusammen mit aktuellen Fotos und dem Weihnachtsbrief an die Paten versenden.

Die Weihnachtspost aus Indien

Der Weihnachtsbrief

Den Weihnachtsbrief, der auch an alle Mitglieder geht, können Sie gerne auch hier lesen:

Alle Not wird ein Ende haben! Mit dieser Hoffnung gehen wir durch die Adventszeit auf Weihnachten zu und setzen diese Hoffnung in ein kleines Kind in der Krippe.
Die Not zu lindern, dafür zu sorgen, dass die Not der Ärmsten der Armen etwas kleiner wird und dass sich auch in ihrem Leben etwas zeigen kann vom Jubel und der Freude der Weihnacht – das ist unser Anliegen und unser Ansporn.

Auch im zurückliegenden Jahr konnten wir diesem Ziel ein Stück näherkommen. Davon können „unsere“ Mädchen und jungen Frauen in Indien erzählen, die trotz der vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ihren persönlichen, schulischen oder auch beruflichen Weg weiter erfolgreich gehen konnten.

Eine solche junge Frau ist Dhanalaksmi, die zu unseren ersten Kindern gehörte, die wir in unserem Haus in Chinnababusamudram aufgenommen haben. Von ihr erhielten wir im Oktober einen Brief, den ich Ihnen gerne hier in deutscher Übersetzung präsentieren möchte:

Ich heiße Dhanalaksmi, bin 22 Jahre alt und von Beruf bin ich eine staatlich anerkannte Krankenschwester mit einem Bachelor Abschluss. ZurZeit arbeite ich im Narayanadri Hospital (Tirpati).

Alles, was ich heute bin, verdanke ich Karunai. Geboren wurde ich in eine Familie von Tagelöhnern. Meine Mutter heißt Sampoornam, mein Vater J Mani und meine Schwester Banupriya. Als ich zehn Jahre alt war, verließ mein Vater unsere Familie und meine unglückliche Mutter musste hart kämpfen, um uns ernähren zu können. Mein Traum, eine Schule besuchen und selbständig werden zu können, war unerfüllbar und fern von jeder Realität. Ich hätte wie meine Eltern schuften müssen und mein Herz wäre gebrochen. Ich musste dies dann nicht, weil mich Karunai großherzig unterstützt hat und meinem Leben so eine neue Richtung gegeben hat.

Karunai unterstützte uns bettelarme Mädchen, sorgte dafür, dass wir zur Schule gehen konnten und uns entwickeln konnten in dem Beruf, der uns gefiel.

Mr Joseph Victor holte mich in das Karunai-Kinderhaus im Jahre 2010, wo ich bis zu meinem Schulabschluss wohnte. Die Annehmlichkeiten im Haus sind großartig und so haben wir dort eine Gesundheitsvorsorge, Wohlfühl-Angebote und sogar eine Berufsberatung. Auch nach meinem Schulabschluss unterstützte mich Karunai großzügig, Während meines gesamten Studiums erhielt ich große moralische Unterstützung und finanzielle Hilfe durch Father Charles und Mr Joseph Victor.

Im letzten Jahr arbeitete ich für drei Monate im RUSSH Hospital (Tirupati) und half COVID-Patienten. Nach meinem Abschluss wählte ich das Narayanadri Hospital in 2021, wo ich das Privileg hatte, in den ersten drei Monaten wieder mit COVID-Patienten zusammenzuarbeiten.

Ich bin sehr dankbar für die großzügige und edle Unterstützung, für die ärmsten Mädchen wie ich eines war, durch Karunai. Ich würde gerne englische Wörterbücher bereinigen, um Wörter darin aufzunehmen, mit denen ich Karunai (besser) danken könnte. Und all den großherzigen und edlen Spendern und Unterstützern auf der ganzen Welt, die es möglich gemacht haben und machen, dass der Traum eines kleinen Mädchens vom Boden der Gesellschaft Wirklichkeit werden konnte. Ich danke Gott für Menschen, die uns Armen mit Menschlichkeit begegnen.

Sie haben mir geholfen, zu werden, was ich heute bin – eine ausgebildete und emanzipierte Frau. Ich bin zuversichtlich, dass mit Ihrer großzügigen und kontinuierlichen Unterstützung noch vielen unterprivilegierten Mädchen wie mir geholfen werden kann, selbstständig und emanzipiert zu werden. Ihre Unterstützung hilft uns Frauen in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Indiens. Noch einmal möchte ich mich herzlich bedanken, dafür, dass Sie mir geholfen haben, meinen Traum zu verwirklichen.

Danke für Ihre Unterstützung

Dhanalaksmi ist angekommen und ist stolz darauf, Krankenschwester zu sein – und wir sind es auch.

An ihrem Lebensweg zeigt sich, welch große Wirkung durch Ihre Unterstützung als Pate..(in) erzielt werden kann. Dafür möchten wir Ihnen im Namen unserer Mädchen von Herzen „Danke“ sagen.

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir eine stimmungsvolle adventliche Zeit der Vorbereitung, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Jahr 2022!

 

Ihr Karunai Team

Menü